Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Knochenbrecher wieder erstklassig

Nach dreijähriger Abstinenz sind die Knochenbrecher Niederkassel (KBN) mit ihrer Mannschaft in eindrucksvoller Manier wieder in das Fußballoberhaus für Großfeldmannschaften des Betriebssport-Kreisverbandes Bonn/Rhein-Sieg aufgestiegen. Der 6:0-Sieg im viertletzten Saisonspiel gegen die Roisdorfer Quellen bedeuteten nicht nur, dass man nicht mehr von einem der drei Aufstiegsplätze verdrängt werden kann, sondern auch, dass man mindestens schon Vizemeister ist und sich nun in den drei letzten Saisonspielen auf das Ziel "Meisterschaft" konzentrieren kann.

KBN-Aufstiegsmannschaft 2016

Im entscheidenden Spiel waren die Verhältnisse schnell klar nachdem der Goalgetter vom Dienst, Christoph Kolberg, im Alleingang das Ergebnis bereits nach 20 Minuten auf 4:0 schraubte. Mit 16 Siegen aus 19 Spielen liefert man sich nun in den letzten Spielen mit "den Söhnen" einen Kampf um den Titel, welcher sicherlich im gemeinsamen Aufeinandertreffen am letzten Spieltag, dem 28. November 2016, enden wird. (Anm. d. Red.: Der Kampf um den Titel wurde erfolgreich gewonnen, der Aufstieg ist geglückt.)

Die für Firmen- und Freizeitvereine aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis jährlich im Kalenderjahr ausgetragene Meisterschaft wird unter 30 Großfeld- und 50 Kleinfeldmannschaften ausgetragen und bietet ambitionierten Hobbyfußballern die Möglichkeit sich unter Wettkampfbedingungen nahezu wöchentlich (jeweils Montagabend) zu messen. Interessierte können Informationsmaterial unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anfordern.

KBN-Aufstiegsmannschaft 2016

Die KBN-Aufstiegsmannschaft 2016:
Daniel Kröll, Gregor Eibl, Patrik Messerich, Konstantin Fiz, Christoph Kolberg, Christian Aulmann, Christian Konrath, Stefan Rogall (oben v. l. n. r.)
Sören Herzberg, Frank Waldorf, Marcus von Scheid, Matthias Beftan, Basti Kunkel (unten v. l. n. r.)
auf dem Foto fehlen: Stephan Bär, Maurice Gangl, Hafiz Musah, Sascha Perlinger, Dietmar "Didi" Polte, Nico Siebeneichner, Mitja Stegemann, Andras Taxacher und Tim Winkler